Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Modeunternehmen mit «Hemd-Aktie»

Das junge Schweizer Modelabel Carpasus aus Oberriet sucht nach finanziellen Mitteln und lanciert eine «Hemd-Aktie». Das Label gewinnt immer mehr Kunden und Händler für sich. Für ein weiteres Wachstum sind aber mehr finanzielle Mittel nötig, die das Label so beschaffen möchte.

Das junge Oberrieter Modelabel Carpasus sucht nach finanziellen Mitteln und lanciert eine «Hemd-Aktie». Das Label, das sich auf ökologisch hergestellte Herrenkleidung spezialisiert hat, gewinnt zwar immer mehr Kunden und Händler in der Schweiz und der EU. Um weiter zu wachsen, innovativ zu bleiben und neue Kollektionen zu lancieren, sind aber mehr finanzielle Mittel nötig, die das Label so beschaffen möchte.

«Investoren» investieren CHF 3'000 in eine «Aktie» und erhalten als «Dividende» pro Jahr ein hochwertiges, nachhaltig produziertes Hemd der Marke im Wert von CHF 149. Dies entspricht einer Rendite von 5 %. Faktisch ist die «Aktie» also gar keine Aktie, sondern ein Darlehen über CHF 3'000 mit einem jährlichen Zins in Form eines Gutscheins über CHF 149, den man jederzeit einlösen kann. Frühestens nach drei Jahren Mindestlaufzeit kann das Darlehen wieder zurückgefordert werden.

Das Label wurde 2015 von Michael Zäch und René Grünenfelder lanciert. Carpasus bietet Hemden und anderen Herrenaccessoires für den stil- und umweltbewussten Mann. Die Hemden sind hochwertig verarbeitet, elegant geschnitten und aus Bio-Baumwolle hergestellt. Bei der Produktion werden menschenwürdige Arbeitsbedingungen und Rückverfolgbarkeit grossgeschrieben. Die Vision des Labels ist es, Stil, Qualität und Nachhaltigkeit zu verbinden.

Mit der Aktion wollen die Carpasus Gründer Michael Zäch und René Grünenfelder nicht nur Mittel beschaffen. Sie möchten auch die Community rund um die Marke stärken. «Aktionärinnen und Aktionäre» erhalten nicht nur ein Hemd pro Jahr, sondern sind Teil einer exklusiven Gemeinschaft, kommen in den Genuss kleiner Überraschungen oder eines jährlichen Anlasses. Ebenfalls erhalten sie eine Urkunde und ein kleines Willkommensgeschenk. «Mit dem Beitrag unterstützen die ‚Aktionärinnen und Aktionäre’ ein ambitioniertes Jungunternehmen, zeigen Pioniergeist und können hautnah an unserem Abenteuer Carpasus teilhaben», sagt Michael Zäch.