Bahnhofstrasse 8
9001 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 272 80 50
Fax. +41 (0)71 272 80 51
leader@metrocomm.ch
www.metrocomm.ch

Zur Rose will an Schweizer Börse

Die Steckborner Apothekengruppe Zur Rose will sich noch dieses Jahr einem breiten Publikum öffnen: Beim Börsengang an der SIX Swiss Exchange wird eine Mittelaufnahme von mindestens 200 Millionen Franken durch eine Kapitalerhöhung angestrebt.

Mit den Mitteln aus dem Börsengang will die Gesellschaft ihre Wachstumspläne finanzieren. In Deutschland werden bereits konkrete Übernahmegespräche geführt.

Beim Börsengang werde eine Mittelaufnahme von mindestens 200 Mio. Franken durch eine Kapitalerhöhung angestrebt, teilt die Gesellschaft am Donnerstag mit. Bei Ausübung der Greenshoe Option sollen der Gruppe laut den Angaben weitere Mittel von bis zu rund 30 Mio. zufliessen. Am 19. Juni findet eine ausserordentliche Generalversammlung statt, an der die Voraussetzungen für den Börsengang geschaffen werden sollen.

Mit dem Geld aus dem Börsengang will Zur Rose die im kommenden Dezember fällig werdende Unternehmensanleihe (50 Mio. Franken) refinanzieren und den Ausbau der Marktführerschaft in Deutschland sowie die internationale Expansion in bestehende und neue Märkte finanzieren. Ein Thema seien auch Akquisitionen.